Blog

Diözesanlager Einfach 13 2013

Lager

Das Einfach 13 war ein Lager für alle Pfadfindergruppen aus der Diözese München Freising. Auf dem Willy-Brandt-Zeltlagerplatz Reinwarzhofen in Thalmässing trafen sich so Anfang August ca. 1500 Pfadfinder aus Bayern. Nach der Hektik der Anreise und des Aufbaus fing das Lager, wie üblich, am zweiten Tag erst so richtig an. So sollte sich am zweiten Tag zu erst der Bezirk besser kennenlernen und nach dem Mittagessen die ganze Diözese. Doch als das ganze Lager versammelt war und auf die Erklärung des nachmittaglichen Kennenlernspiels wartete, begann das Chaos. Plötzlich schlug ein Bitz keine 200 Meter entfernt von uns mit donnerndem Getöse in einen Baum ein, als es auch schon wie aus Eimern zu regnen begann. Nach kurzem Schreck wurden alle in das große Essenszelt geschickt um sich vor dem Regen in Sicherheit zu bringen. Da jedoch dieses bierzeltähnliche Zelt zu wanken Anfing wurden alle in die eigenen Zelte geschickt. Dort angekommen wurden die jüngeren von ihren Leiten angewiesen alles Gepäck in die Mitte der Zelte zu legen um sie vor den Wassermassen zu schützen, die immer noch auf uns einstürzten. Währenddessen versuchten alle anderen die Zelte vor den immer stärker werdenden Sturmböen zu sichern und sie fester zu verspannen. Der Sturm erreichte orkanartige Ausmaße, so fühlten sich Regentropfen an wie kleine Hagelkörner die auf einen einschlugen. Dennoch schafften wir Freilassinger es alle unsere Zelte größtmöglich unbeschadet stehen zu lassen, während andere, ob freiwillig oder nicht, ihre Zelte umlegen mussten. Wichtiger war jedoch, dass es auf dem gesamten Lager bei diesem Unwetter keine schlimmen Verletzungen gab und sich einige unverletzt danach einen Sonnenbrand holten. Nach diesem Erlebnis konnten wir das weitere Lagerleben entspannt weitererleben.

Menü